tonmeister-frank-niebuhr-intonationen
intonationen-logo

Ein fliegender Edelstein 2005

Text: Elke Wittek nach einer Idee von Konrad Haas
Musik und Abmischung: Frank Niebuhr
Dialogregie: Dirk Böhling
CD-Cover: H.-G. Säbel

„Ein fliegender Edelstein du bist, ein Kolibri. In die Luft du gehörst.“

Mit diesen Worten begrüßt die Seeschlange den kleinen Kolibri, als er ihr während eines Sturms sozusagen vor die Nase purzelt. Unzufrieden und unglücklich ist er in dem tiefen, dunklen Urwald, in dem er lebt, in dem er keine Freunde hat und aus dem er eigenlich nur heraus möchte – aber wohin?

Erst als der Wind die Blätter auseinander treibt und er einen Sonnenstrahl sieht, weiß er, dass die Sonne sein Ziel ist, denn „Sehnsucht die Sonne weckt, wie ein Magnet sie zieht dich an“. Auf seinem langen Flug zum Himmel trifft der kleine Kolibri viele freundliche, aber auch gemeine Zeitgenossen, lernt unbekannte Tiere und Pflanzen kennen und erlebt jede Menge Abenteuer. Aber ob er wirklich die Sonne erreicht? Das erfahrt Ihr auf der CD "Ein fliegender Edelstein".

Schülerinnen und Schüler der Freiligrath-Schule hatten die Geschichte schon früh für sich entdeckt und den Weg des Kolibri bebildert:

Im folgenden Clip stellen wir Euch die Hörspiel-Besetzung mit professionellen Sprechern und Musikern in kurzen Ausschitten vor sowie einige der Musiken. Drei der Hauptsongs werden im Video mit den Phonikern weiter unten gezeigt.

Kolibri-Videographie: Frank Niebuhr

Die mit viel Herzblut und Liebe zum Detail produzierte CD ist - auf die Exemplare aus der Original Pressung begrenzt - verfügbar. Bei Interesse schreibt bitte eine E-Mail an:

edelstein-cd-cover

Ein fliegender Edelstein mit den Phonikern 2008

Drei Songs für großes Orchester: "Die Sehnsucht, die mich treibt" (der Jaguar); "Nicht viel ich hab'" (die Seeschlange); "Ich will fliegen" (der Kolibri)

Leitung: Tobias Richter

Der Jaguar hat eine ganz andere "Sehnsucht" als der Kolibri. In einer Welt aus Zwängen sucht er mit seiner, aus top Musikern bestehenden Urwaldband über den Publikumserfolg die Freiheit, zu tun und zu lassen was immer er möchte - eine allzeit gängige und allgemein verstandene Denkensweise. Nach einer gemeinsamen Performance entscheidet sich der Kolibri aber, nicht in der Band einzusteigen. Er wird für seinen Traum als "Spinner" tituliert und allein gelassen. Aber dennoch: er gibt nicht auf.

partiturcollage edelstein_solisten

Kostüme: Irene Janz
Fotos Aufführung: Rainer Worms
Fotos Proben: Franziska Hiller

Nach der Phoniker Aufführung des Kolibri-Finales ist eine weitere Aufnahme dieses Songs, der als Solo Lied am Anfang des Musicals steht, mit Laura Ullrich entstanden. Für diese beeindruckende Gesangsleistung sei Ihr, wie auch den vielen, vielen Mitwirkenden für ihr außergewöhnliches Engagement noch einmal herzlichster Dank gesagt:

Gesang: Laura Ullrich
Orchesterprogramming und Klavier: Frank Niebuhr

frank-niebuhr-intonationen
Frank Niebuhr
email
hookDiese Seite wurde zuletzt aktualisiert am